Am 21. Januar veranstaltete das Ruhr-Gymnasium zum ersten mal ein Schachturnier für Schüler der Erprobungsstufe und aller Wittener Grundschulen. Das Turnier fand am Dienstagnachmittag statt und war mit 22 Teilnehmern gut besucht. Mit Lennard Steding (Klasse 6) konnte sich schon ein „alter Hase“ durchsetzen, denn Lennard hat schon an mehreren RGW-Turnieren teilgenommen und belegte 2019 mit seinem Team bereits Platz 2 bei der Mannschaftsmeisterschaft der Schule.
Auf Platz 2 und 3 landeten mit Tristan Koch und Raed Abbas zwei weitere Schüler aus dem Schach-Schwerpunkt der Klasse 6. In diesem Schwerpunkt erhalten die Schüler 1 Schulstunde Schachunterricht pro Woche.
Als bester Grundschüler landete Ole Kirbschus von der Gerichtsschule punktgleich mit Raed ebenfalls auf Platz 3 und darf sich über einen kleinen Pokal freuen. Knapp hinter Ole landete Ziva Kupferberg als bestes Mädchen auf Platz 5, dicht gefolgt von Henri Wronna, ebenfalls von der Gerichtsschule, der in 6 Partien 4 Siege holte und eine Medaille als zweitbester Grundschüler erhielt. Als drittbeste Grundschüler konnten sich auch Sophie Werning und Albert-Matei Nita über Medaillen freuen.
Das Turnier lief in einer sehr freundlichen und fröhlichen Atmosphäre ab, was auch an den Oberstufenschülern Marian Möhrke (Q2) und Julius Schwagenscheidt (Q2) lag, die als Schiedsrichter auf die Einhaltung der Regeln achteten und den jungen Spielern nach den Partien häufig noch ein paar Tipps und Ratschläge geben konnten. 
Das Ruhr-Gymnasium wird den Junioren-Cup daher sicher auch im nächsten Jahr wieder in dieser Form ausrichten und freut sich auf viele neue Teilnehmer.

Andreas Lackner (Bereich Schach)